Artikel

DMSJ Bundesfinale 2016 – SGO Inkognito

Unter dem Motto „SGO Inkognito“ reiste die Staffelmannschaft Jugend D der Altersklasse 2005/2006 mit David Kurz (VfL), Daniel Tetzlaw (VfL), Henry Knäuper (VfL), Jonathan Turck (VfL), Mikel Fuchs (VfL), Nikolai Siverin (OSC) und Tjark Brandt (VfL) zu den Deutschen Meisterschaften der Jugend im Staffelschwimmen (DMSJ)  vom 28.-29.01.2017 nach Hannover. Dort traten die 72 besten Staffelmannschaften Deutschlands  in stimmungsvoller Atmosphäre und ausverkauftem Stadionbad an den Start. Zum 2. Mal überhaupt qualifizierte sich eine Staffelmannschaft der SG Osnabrück für das Bundesfinale.

Unsere SGO Staffelmannschaft qualifizierte sich als 11.Teilnehmer für die 12 Finalläufe der Deutschen Jugendstaffelmeisterschaften ihres Jahrgangs. Die Konkurrenz aus den anderen Bundesländern war groß, aber Lauf für Lauf zeigte unsere Mannschaft ihr Können und ihren Ehrgeiz. Sie feuerten sich gegenseitig am Beckenrand an und schwammen viele persönliche Bestzeiten. Besonders stark waren die Jungs in Schmetterling und Brustschwimmen. Im letzten Lauf über 4x 100m Lagen kam es  für Henry Knäuper, Mikel Fuchs, Tjark Brandt und Jonathan Turck auf jede hundertstel Sekunde an, die über das Endergebnis entscheiden sollte. Trainerin Janina Braun, die Teamkollegen und Eltern auf der Tribüne feuerten lautstark ihre Mannschaft an. Mit der siebtschnellsten Zeit in 4x100m Lagen sicherten sie sich verdient ihren 9. Platz in einer Gesamtzeit von 23:14,97 vor der SG Schwimmen Münster mit einer Zeit von 23:16,59. Ein tolles Ergebnis für die jüngste teilnehmende Mannschaft. Mit Sonnenbrille, Hut und SGO Inkognito Shirt ausgestattet nahmen sie zum Abschluss der Veranstaltung an der traditionellen Siegerehrung teil, bei der alle Sportler in originellen Verkleidungen ihre Ehrungen entgegen nahmen.