Artikel

Im sonnigen Fuerteventura und in Bulgarien fit für die kommenden Wettkämpfe

14 Aktive der SG Osnabrück reisten nach Fuerteventura um mit Trainerin Janina Braun in der Sonne zu trainieren. Schlechtes Wetter mit kühlen Temperaturen in Deutschland lassen ein Training an der frischen Luft nicht zu. Nach einem langen Winter sind die Aktiven ausgehungert nach Training in warmer Sommerluft. Im Trainingslager kann man sich voll und ganz auf das Training konzentrieren. Keine Wege zum Training wo man auf Fahrer angewiesen ist, keine Schule und sonstige Pflichten. Die Trainerin gibt den Rhythmus vor. Die Gruppe wächst zusammen. Alle haben die gleichen Belastungen auszuhalten aber auch gemeinsam viel Spaß. Neben dem intensiven Training gibt es auch gemeinsame Freizeit als Regeneration. Alle Mahlzeiten werden gemeinsam eingenommen. Die Gespräche drehen sich um Training und die Ziele die jeder einzelne erreichen möchte. „Wir wollen das Trainingslager nutzen um einige Tage unter guten Bedingungen arbeiten können“, erklärt Cheftrainerin Janina Braun. Die Aktiven bereiten sich aktuell auf die Qualifikation für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften vor. Nach dem Trainingslager werden sie unter anderem bei den Norddeutschen Meisterschaften um die Qualifikation für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften kämpfen. Zur gleichen Zeit trainiert Jonas Bergmann mit der SG München im Trainingslager in Bulgarien. Dort war die Kälte von Deutschland ein wenig herübergezogen und die Schwimmerinnen und Schwimmer mussten morgens teilweise bei 4 Grad in den Außenpool. Jonas Bergmann nimmt derzeit, unmittelbar im Anschluss an das Trainingslager, an einem Wettkampf in Graz teil. In diesem international und mit vielen Olympioniken besetzen Wettkampf kann sich Jonas mit einen sehr starken Feld messen.


Die jungen Aktiven der SG Osnabrück vor dem Sportbecken auf Fuerteventura.