Artikel

8. Schwimmfest um den „Heinrich-der-Löwe-Pokal“ in Braunschweig

Am 04.11.2018 begaben sich fünf Master-Schwimmer der SG Osnabrück in Begleitung von Trainerin Mareile Strauss auf den Weg nach Braunschweig, um an dem 8. Schwimmfest um „Heinrich-der-Löwe-Pokal“ teilzunehmen.
Insgesamt reisten die Schwimmer mit einer kleinen überschaubaren Gruppe von drei Schwimmern und zwei Schwimmerinnen an, um den aktuellen Trainingsstand zu prüfen und um noch einige Pflichtzeiten für die im Dezember in Hannover stattfindenden Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Masters zu schwimmen.
Alle absolvierten an dem Sonntag ein straffes Programm von insgesamt 29 Einzelstarts und zwei Staffeln. An den Start gingen Johann Baldursson (AK 25), Marcel Berendonk (AK 25), Marvin Müller (AK 25), Carolin Pott (AK 20) und Rebecca Stewing (AK 20).

Johann Baldursson konnte nach sehr viel Trainingsfleiß und einem harten Trainingslager über all seine fünf Stecken eine neue persönliche Bestzeit schwimmen. Belohnt wurde er dafür mit silbernem Edelmetall über 50m Brust und 50m Rücken und bronzenem Edelmetall über 100m Lagen, 50m Freistil und 50 m Schmetterling. Über 50m Brust und Rücken musste er sich lediglich seinem Teamkollegen Marvin Müller geschlagen geben.

Marcel Berendonk ging über fünf Stecken an den Start. Über seine Paradedisziplin Schmetterling durfte er zweimal, über 50m und 100m, ganz oben auf das Podest klettern. Auch über seine anderen Stecken konnte er sich jedes Mal mit Edelmetall schmücken. Über 100m Freistil, 100m Lagen und 50m Freistil schwamm er auf den zweiten Platz.

Marvin Müller galt als der Vielstarter fleißigster Medaillensammler des Wochenendes. Er sprang über neun Einzelstrecken und zwei Staffeln ins kühle Nass. Trotz des enormen Pensums konnte er sehr gute Zeiten schwimmen, über 50m Brust und 50m Schmetterling erreichte er sogar jeweils eine neue persönliche Bestzeit. Er konnte über 50 Brust (1. Platz) und 50 Schmetterling eine neue PBZ schwimmen. Außerdem startete er über 50m Rücken (1. Platz), 100m Lagen (1. Platz), 100m Schmetterling (2. Platz), 50m Freistil (1. Platz), 100m Brust (1. Platz), 50m Schmetterling (2. Platz), 100m Rücken (1. Platz).

Carolin Pott konnte nach einer längeren Verletzungspause erst wieder in das Training einsteigen und erzielte trotz dessen einige gute Zeiten. Sie startete über 50m, 100m, 200m Freistil, 100m Lagen sowie 50m Schmetterling und durfte über alle Strecken auf das Podest klettern. Sie erschwamm dreimal goldenes und zweimal silbernes Edelmetall.

Rebecca Stewing startete über 50m Freistil, sowie über die doppelte Distanz, über 50 m Schmetterling, 100 m Lagen und über ihre Paradestrecke 100m Rücken. Dabei erschwamm sie sich zweimal goldenes (100m Rücken, 100m Lagen) und dreimal silbernes Edelmetall.

Außerdem entschieden die Osnabrücker die zwei gemeldeten Staffeln für sich. Die 4x50m Lagen Staffel in der Besetzung Rebecca Stewing, Marvin Müller, Marcel Berendonk und Carolin Pott schwamm in einer Zeit von 2:26, 98 zu Gold. In der 4x50m Freistilstaffel buchten Johann Baldursson, Carolin Pott, Rebecca Stewing und Marvin Müller das zweite Gold in den Staffelwettbewerben.

Insgesamt war es ein sehr erfolgreicher Wettkampf für die Schwimmer der SG Osnabrück, sodass sich der lange Weg nach Braunschweig gelohnt hat. Zum Abschluss eines anstrengenden aber schönen Tages stand noch ein gemeinsames Abendessen auf dem Programm.